Banner

HOLMES – burning bridges

HOLMES – burning bridges
(black star foundation/cargo)

Man hat unweigerlich das Gefühl, dass man einen schwedischen Singer-Songwriter mit seiner kleinen Band am Hafen aus weiter Distanz beobachtet, während im Hintergrund der Nebel über das Wasser zieht. Danke Klischee. Aber genau dieses Kopfkino beschreibt den Sound von HOLMES, die zwar aus Schweden kommen, mit Sicherheit aber nicht am Hafen aufgenommen haben.

Zwar gibt es im Arrangement dezent eingesetzte Gitarren, im Vordergrund stehen aber meist eher das Akkordeon, Klavier und das mit Besen gespielte Schlagzeug. Zu den Einflüssen auf dem bereits zweiten Album zählen neben Indie und Singer-Songwriter natürlich auch der Folk, wobei die skandinavische Melancholie stets präsent scheint.

Ob es Punk, Rock oder Hardcore ist, was die Skandinavier spielen, fast immer schwingt eine gewisse Melancholie mit. Wieder Klischee oder Einbildung? Ich weiß es nicht. Die ruhigen Klänge von HOLMES passen gerade in jeden Fall zu diesem nebligen grauen Morgen, auch wenn es hier weder Schweden noch einen Hafen gibt.

Rene Bx

http://www.myspace.com/holmezzz

Stichwort...

Neue Musik...

Folge uns auf: